Chronik

2018: Ausstellungsbeteiligung in Bad Oeynhausen

Die aus Anlass des Luther-Jubiläums von Pfarrer Johannes Beer zusammengestellte Ausstellung »Solus Christus: Das Kreuz heute« mit Arbeiten von ca. 70 Künstlern von der Reformationszeit bis heute, die 2017 in der St. Johanniskirche in Herford zu sehen war, wandert weiter: sie wird vom 18. Februar bis 8. April 2018 täglich von 9 bis 18 Uhr in der Auferstehungskirche am Kurpark …

weiterlesen…

2017: Aufnahme in den Künstlersonderbund

Gerhard Staufenbiel ist Ende 2017 in den »Künstlersonderbund in Deutschland e.V. « aufgenommen worden. Der Sonderbund wurde 1990 als Abspaltung des Deutschen Künstlerbundes gegründet, in dem sich vor allem gegenständlich-figürlich arbeitende Mitglieder nicht mehr angemessen vertreten fühlten. Dem Künstlersonderbund gehören über einhundert Künstler-Mitglieder sowie ebenso viele Fördermitglieder an. Eine Ausstellung von Zeichnungen Staufenbiels in den Räumlichkeiten des Künstlersonderbundes in Berlin …

weiterlesen…

2017: Ein überraschender Beitrag

Keine Ausstellung – kein Bericht: so ist das. Umso überraschender ein Beitrag über Gerhard Staufenbiel  im »Dom«, der wöchentlich in Paderborn erscheinenden Bistumszeitung. Die Redakteurin Claudia Auffenberg hatte ein kleinformatiges Aquarell ausgesucht, das zusammen mit ihrem Kommentar in der Ausgabe vom 2. April 2017 erschien. Ihr Bericht ist nicht nur die sensible Beschreibung eines Bildes, sondern auch die eines zögerlichen …

weiterlesen…

2016: Die bislang umfassendste Ausstellung der Zeichnungen in Lingen

In den großzügig proportionierten Räumen des Ludwig-Windthorst-Hauses, der Katholisch-Soziale Akademie des Bistums Osnabrück in Lingen (Ems) konnte Gerhard Staufenbiel seine bislang umfassendste Ausstellung mit 77 Zeichnungen der Zeitspanne von 1978 bis 2016 präsentieren. Den Schwerpunkt bildeten der Zyklus »Requiem – Anna Achmatowa gewidmet« , geschaffen zu einem Gedichtzyklus der russischen Dichterin, erstmals zu sehen 1997 im Kreuzgang der Busdorfkirche in …

weiterlesen…

2015: Gerhard Staufenbiel mit Elisabeth Brügger im Pins-Forum

Die Ausstellung zusammen mit Elisabeth Brügger war für Gerhard Staufenbiel  das wichtigste Ereignis des vergangenen Jahres. Sie fand – auch durch eine Vielzahl von Veranstaltungen während der Laufzeit – großen Zuspruch; es wurden 525 Besucher in neun Wochen gezählt. Die Ausstellung war für Staufenbiel bedeutsam, weil sich, zusammen mit den Skulpturen und Grafiken Brüggers,  für ihn die Möglichkeit ergab, auch …

weiterlesen…

2013: Zwei Ausstellungen zum 75. Geburtstag

Guericke-Gesellschaft in Magdeburg Anlässlich seines 75. Geburtstages am 20. Dezember stellte Gerhard Staufenbiel zum ersten Mal in seiner Geburtsstadt Magdeburg aus. Mit seinem in den ersten Monaten des Jahres 2013 entstandenen Zyklus von 21 Zeichnungen unter dem Titel »Volumen und Vakuum – Zeichnungen zu Otto von Guericke und Magdeburg« setzt er sich sowohl mit der Gedanken- und Ideenwelt Guerickes als …

weiterlesen…

75. Geburtstag (20. Dezember 2013)

»Suche nach Geborgenheit« »Der gebürtige Magdeburger, der als 17-jähriger aus der DDR in den Westen floh, ist ein kompromissloser Purist, der sich als Zeichner und Grafiker einem selbst gewählten Thema über Monate und Jahre immer wieder neu stellt und ihm in konsequenter serieller Arbeit hartnäckig gerecht zu werden sucht«, stellt Manfred Stienecke in seinem Geburtstagsartikel fest. […] »Das Kopf-Skelett als …

weiterlesen…

2011: Hölderlin-Projekt an der Universität Bielefeld

Eine große Resonanz fand die Ausstellung des Zyklus´ von 36 Zeichnungen zu Friedrich Hölderlins Gedicht »Patmos« im Mai/Juni 2011 im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld. »Seine Zeichnungen sind Interpretation, die zur Lektüre aufruft. Seine teils transparenten Figuren scheinen sich in einer Zwischenstufe aufzuhalten, in einem unendlichen Raum des Seins zwischen Erde und Kosmos« schreibt Maria Frickenstein in …

weiterlesen…

2009: Ausstellung im Franz-Hitze-Haus Münster

Unter dem Titel »Gerhard Staufenbiel Sinnenwelt – Seelenwelt Zeichnungen von 1991 – 2009« war die im November/Dezember 2009 in der Katholisch-Sozialen Akademie Franz-Hitze-Haus in Münster gezeigte Ausstellung mit 86 Arbeiten die bisher umfangreichste Einzelausstellung von Gerhard Staufenbiel. Im Text der Einladung war zu lesen: »Der […] Zeichner Gerhard Staufenbiel hat 1976 sein Thema gefunden, den menschlichen Schädel. In ihm konzentriert …

weiterlesen…

2007: Ausstellung in der Städtischen Galerie Paderborn

Die bis dahin größte Einzelausstellung mit 71 Arbeiten unter dem Titel »GERHARD STAUFENBIEL Körperwelt – Seelenwelt Zeichnungen aus fünf Jahrzehnten« fand eine große Resonanz. An den 77 Öffnungstagen in der Zeit von Anfang Oktober 2007 bis Anfang Januar 2008 zählte die Städtische Galerie Am Abdinghof annähernd 2.900 Besucher; allein zur Eröffnung kamen fast 130 Personen. Der zur Ausstellung erschienene Katalog …

weiterlesen…
Page 1 of 212»